Firma «RestProperty»
  • +90 532 450 07 05
  • Deutsch, Englisch, Türkisch
    +90 (532) 678 21 91
  • Englisch, Türkisch
    +90 (532) 327 82 62
  • Englisch, Persisch
    +90 (532) 676 96 02
  • Englisch, Ukrainisch
    +90 (533) 677 55 05
  • +90 532 450 07 05
  • Deutsch, Englisch, Türkisch
    +90 (532) 678 21 91
  • Englisch, Türkisch
    +90 (532) 327 82 62
  • Englisch, Persisch
    +90 (532) 676 96 02
  • Englisch, Ukrainisch
    +90 (533) 677 55 05
  • info@restproperty.com
Турецкая версия сайта
Арабская версия сайта
Немецкая версия сайта
Английская версия сайта
Русская версия сайта
  • info@restproperty.com
  • Close
  • Deutsch, Englisch, Türkisch +90 (532) 678 21 91
  • Englisch, Türkisch +90 (532) 327 82 62
  • Englisch, Persisch +90 (532) 676 96 02
  • Englisch, Ukrainisch +90 (533) 677 55 05
  • Close
  • +90 532 450 07 05
  • Deutsch, Englisch, Türkisch
    +90 (532) 678 21 91
  • Englisch, Türkisch
    +90 (532) 327 82 62
  • Englisch, Persisch
    +90 (532) 676 96 02
  • Englisch, Ukrainisch
    +90 (533) 677 55 05
  • info@restproperty.com
Deutsch, Englisch, Türkisch: +90 (532) 678 21 91   Englisch, Ukrainisch: +90 (533) 677 55 05
Englisch, Türkisch: +90 (532) 327 82 62   Englisch, Persisch: +90 (532) 676 96 02
Immobilien und Bauunternehmen

Gesundheit

Gesundheitswesen in der Türkei

Was können Sie vom türkischen Gesundheitssystem erwarten, wenn Sie erwägen hier zu leben und zu arbeiten oder in den Ruhestand zu gehen...

The Ministry of Health (Sağlik Başkanlığı) oversees all health services in Turkey, while the Ministry of Labour and Social Security (Çalışma ve Sosyal Güvenlik Bakanlığı) is responsible for labour and social security affairs in Turkey.

In order to benefit from the Turkish Social Security System, residents in Turkey must enrol with the Turkish Social Security Fund (Sosyal Guvenlik Kurumu – SGK). It is possible to access free or low-cost healthcare, although the standard varies considerably from region to region. Social security offices are found throughout the country.

Das Ministerium für Gesundheit (Saglik Başkanlığı) überwacht alle Gesundheitsdienstleistungen in der Türkei, während das Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit (Çalışma ve Sosyal Güvenlik Bakanlığı) für die Arbeiter und ihre sozialen Sicherheits  Angelegenheiten in der Türkei verantwortlich ist.

Um von dem türkischen Sozialversicherungssystem zu profitieren, Anwohner in der Türkei muss mit dem türkischen Sozialversicherungsträger (SGK- Sosyal Guvenlik Kurumu) eintragen. Hierdurch ist es möglich kostenlose oder kostengünstigere Gesundheitsversorgungen zu bekommen. Sozialämter sind im ganzen Land vertreten.

Das Sozialversicherungssystem:

Es gibt drei Hauptabteilungen im Sozialversicherungssystem:

  • Sozialversicherung (SSK)

  • Pensionskasse für Beamte (Emekli Sandığı)

  • Soziale Sicherheit für Selbstständige (Bag-Kur)

30-Tage-Prämien Einzahlungen sind erforderlich, um von den Dienstleistungen profitieren zu können  und es dürfen keine vorherigen Forderungen aus unbezahlten Prämien sein. Ausnahmen sind Kinder die jünger als 18 sind und Menschen mit besonderen medizinischen Bedürfnissen.

Sozialversicherungsbeiträge

Die Zahlung in das staatliche System der sozialen Sicherheit (Sosyal Sigortalar Kurumu - SSK) ist für alle Mitarbeiter verbindlich. Ein bestimmter Prozentsatz der Arbeitnehmersteuer  wird in das Schema eingezahlt. Sowohl Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen Prämien.  Allerdings variieren diese nach dem Risiko in dem jeweiligen Beruf. Der Mitarbeiter trägt etwa 15%, was von ihrem Gehalt abgezogen wird, der Arbeitgeber trägt etwa 21,5%.

Die Ehepartner und Kinder von Zahlenden sind mitversichert bei Arbeitsunfällen und erhalten Medizinische Versorgung bei Krankheit, Invalidität und Schwangerschaft Pflege. 

Soziale Sicherheit für Selbstständige

Soziale Sicherheit für Selbstständige (Bag-Kur) umfasst Personen, wie z.B. Handwerker, Kunsthandwerker und Inhaber kleinerer Unternehmen, technische und professionelle Leute die bei einer Kammer oder Berufsverband registriert sind, Aktionäre von anderen Unternehmen als Genossenschaften, Aktien Unternehmen, und Landarbeiter die selbstständig sind.

Arbeitnehmer können zwischen einer Skala von 1 bis 24 auswählen, in welcher höhe sie einen Beitrag leisten wollen. Die Bag-Kur hat keine eigene Gesundheitseinrichtungen sondern  Verträge mit anderen öffentlichen Anbietern, einschließlich SSK Krankenhäuser. Ambulante und stationäre Diagnose und Behandlung sowie Transportkosten in andere Krankenhäuser außerhalb der Stadt werden abgedeckt.  

Das öffentliche Gesundheitssystem der Türkei

Die Türkei hat eine umfassende öffentliche Gesundheitssystem, das für ausländische Einwohner zahlen Sozialversicherungsbeiträge ist. Allerdings fehlt das System der Finanzierung und viele Krankenhäuser sind überfüllt. Viele Ärzte, die im Rahmen der staatlichen Gesundheitssystem arbeiten auch in der Privatwirtschaft, in der Wartelisten können kürzer sein.

Alle Einwohner in der Türkei mit einem türkischen Identifikationsnummer (TC), bekommen ebenfalls eine Sozialversicherungsnummer (SGN) ausgestellt. Die Arbeitgeber verlangen eine Sozialversicherungsnummer des Innenministeriums  für  Einwohnermeldeamt  für ihre ausländischen Mitarbeiter, die nicht eine TC haben.


Allgemeine Krankenkasse

Ein System von der Allgemeine Krankenkasse (Genel Sağlık Sigortası) wird derzeit in der Türkei (Stand: Februar 2012) implementiert. Die meisten Ausländer mit einer Aufenthaltsgenehmigung,  die mindestens ein Jahr in der Türkei leben und die die Krankenversicherung nach dem Recht ihres Heimatlandes nicht bekommen, müssen zwangsläufig monatlich in dieses System einzahlen. Für einige Ausländer  ist diese Regelung freiwillig, auch andere Nationalitäten müssen in dieses System zahlen oder eine Geldstrafe zahlen. Für die meisten Ausländer, berechtigt dies ihnen Gesundheitsversorgung für rund 200 TL im Monat. Zahlungen in das System muss  bei einer Bank monatlich vorgenommen werden.

Welche Behandlungen werden  von den Krankenkassen übernommen:

Bewohner mit einer Sozialversicherungsnummer bekommen kostenlos medizinische Versorgung von Vertragskrankenhäusern. In den folgenden Fällen wird die medizinische Behandlung ohne Bedingungen gewährt:

  • Notfälle

  • Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten

  • Infektionskrankheiten

  • Vorsorgeleistungen (Drogen- und Alkoholmissbrauch)

  • Geburt

  • Bei Außergewöhnliche Ereignisse (Krieg, Feuer, Erdbeben)

Folgende Behandlungen werden nicht durch die soziale Sicherheit in der Türkei abgedeckt:

  • Fruchtbarkeitsbehandlung für Frauen, die älter als 39 sind

  • Kosmetische Chirurgie, wenn medizinisch nicht notwendig

  • Kosmetische Zahnmedizin

  • Zahnmedizinische Dienstleistungen


Die meisten Krankenhäuser, die unter  Vertrag sind  bieten  keine Zahnpflege. Die Patienten werden zu  privaten Zahnärzten überwiesen  und zahlen für die Dienstleistungen selbst.


Private Krankenversicherung:

Die privaten Krankenversicherungen  in der Türkei wächst rasant, und viele Ausländer entscheiden sich für Privatabdeckungen,  die Wartelisten für Behandlungen sind kürzer und der Standard der Gesundheitsversorgung in privaten Krankenhäusern in der Regel höher. Viele Arbeitgeber von Ausländischen Arbeitern  ergänzen private Krankenversicherung für ihre Mitarbeiter. Das maximale Alter, in dem eine Person den privaten Gesundheitssektor in der Türkei nutzen kann ist 65. Die meisten Banken und Versicherungsgesellschaften bieten verschiedene Renten- und Krankenversicherungen Pakete an. 

 


Autor: RestProperty

Alle veröffentlichten  Materialien und Artikel auf der Webseite  www.restproperty.de sind urheberrechtlich geschützt. Ohne Zustimmung der RestProperty  sind, Vollständige oder teilweise Vervielfältigung, Nachdruck und Platzierung  in den Massenmedien und dem Internet  verboten. Nur mit dem Erhalt der Zustimmung und aktiven Link zu unserer Website, dürfen  Materialien im Internet veröffentlicht werden.

 


0